Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Firma Canal Company B.V.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der Firma Canal Company B.V.

- gesetzliche Vertreterin: Flying Dutchman International Marketing Consultants B.V.
diese vertreten durch ihren Geschäftsführer Jan F. L. Guttmann -

Weteringschans  261 1hg
1017 SG Amsterdam (Niederlande)
Telefon: +31 20 623 9886
Telefax: +31 20 623 9886
E-Mail: info@canal.nl

Handelsregister Nr. 34184567 Kamer van Koophandel Amsterdam
Umsatzsteueridentifikationsnummer: NL009826610B01

- gesetzlich vertreten durch ihren Geschäftsführer Jan F. L. Guttmann und nachfolgend  Canal Company genannt -.

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst und können von dem Kunden in seinen Arbeitsspeicher geladen werden. Auf Wunsch können sie unter www.canal-grachtenfahrt.de bzw. unter der E-Mail-Adresse info@canal.nl in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden. Sie werden dem Kunden zusätzlich mit  jeder Einkaufsbestätigung als PDF-Datei ausgehändigt.

Die ladungsfähige Anschrift von Canal Company sowie der Vertretungsberechtigte von Canal Company können insbesondere der Einkaufsbestätigung entnommen werden.

Präambel

Canal Company betreibt zu gewerblichen Zwecken unter der Domain www.canal-grachtenfahrt.de eine Homepage. Canal Company bietet Kunden auf dieser Website Produkte, hauptsächlich ..., zum Kauf über das Internet an.


§ 1 Angebotsauswahl

(1) Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der oben genannten Website Angebote auszuwählen und zu bestellen.

(2) Hinsichtlich jedes Produkts erhält der Kunde eine gesonderte Produktbeschreibung auf der jeweiligen Website.

(3) Der Kunde kann die von ihm gewünschten Produkte auf der Website anklicken. Diese werden in einem virtuellen Warenkorb gesammelt und der Kunde erhält zum Ende seines Einkaufs eine Zusammenstellung der Produkte zum Gesamtendpreis inklusive Mehrwertsteuer.

(4) Vor Versendung der Bestellung ermöglicht Canal Company dem Kunden, die Bestellung auf ihre inhaltliche Richtigkeit, insbesondere auf Preis und Menge, zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.


§ 2 Widerruf (nur für Verbraucher)

*** Widerrufsbelehrung (nur für Verbraucher) ***

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Canal Company B.V.
Weteringschans  261 1hg
1017 SG Amsterdam (Niederlande)
Telefax: +31 20 623 9886
E-Mail: info@canal.nl

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen finden die Vorschriften über Fernabsatzverträge keine Anwendung auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, wenn sich der Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen. In diesen Fällen besteht kein Widerrufsrecht.

*** Ende der Widerrufsbelehrung ***



§ 3 Preise und Versandkosten

(1) Es gelten die Listenpreise im Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt wurden.

(2) Die Preise verstehen sich ab Betriebssitz der Canal Company inklusive Mehrwertsteuer ohne Kosten für den Versand.


§ 4 Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot,  sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "Kauf Tickets" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Angebote ab.

Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden und der Online-Bezahlung durch automatisierte E-Mail. Der Vertrag kommt mit der Bezahlung zustande.

(2) Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.


§ 5 Durchführung des Vertrags

Änderungen, Erweiterungen, Begrenzungen der Bestellung

Canal Company stellt für Fragen des Kunden im Zusammenhang mit den Produkten eine Hotline zur Verfügung. Diese Hotline steht dem Kunden wöchentlich 5 Tage (Montag bis Freitag) zu den üblichen Geschäftszeiten (10:00 bis 17:00 Uhr) zur Verfügung. Hierauf wird Canal Company den Kunden nochmals auf der Rechnung gesondert aufmerksam machen.


§ 6 Zahlungsbedingungen

(1) Canal Company stellt dem Kunden für die bestellte Ware ein eTicket aus, das per E-Mail   verschickt wird.
Canal Company liefert gegen Vorkasse per Kreditkarte oder PayPal.
Die Zahlungen werden sicher über unseren Zahlungsdienstleister ausgeführt, der Ihnen die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten anbietet.
Vorauszahlungen oder Aufträge zur Abbuchung von Kreditkarten werden bei der Rechnungsstellung berücksichtigt.
Die Belastung Ihres Kreditkartenkontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung.

(2) Preise auf der Rechnung sind stets Endkundenpreise inklusive Mehrwertsteuer.


§ 7 Gewährleistung und Haftung


Die Gewährleistung für die Erbringung von Diensten richtet sich nach den §§ 611 ff. BGB. Die Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre. Die Verjährung beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.

(2) Canal Company haftet

  •     in voller Schadenshöhe bei grobem Verschulden ihrer Organe und leitenden Angestellten,

  •     dem Grunde nach bei jeder schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten,

  •     außerhalb solcher Pflichten dem Grunde nach auch für grobes Verschulden einfacher Erfüllungsgehilfen, es sei denn, Canal Company kann sich kraft Handelsbrauch davon freizeichnen,

  •     der Höhe nach in den letzten beiden Fallgruppen auf Ersatz des typischen vorhersehbaren Schadens.

    Ein Mitverschulden des Kunden ist diesem anzurechnen.

    Die Haftung wegen Vorsatz, Garantie, Arglist und für Gesundheits- und Personenschäden sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.


    § 8 Höhere Gewalt

    (1) Für den Fall, dass Canal Company die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist sie für die Dauer der Verhinderung von ihren Leistungspflichten befreit.

    (2) Ist Canal Company die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.


    § 9 Datenschutz

    Canal Company wird sämtliche datenschutzrechtlichen Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Telemediengesetzes, beachten. Näheres kann der Datenschutzerklärung [Link naar de privacy verklaring] entnommen werden.


    § 10 Schlussbestimmungen

    (1) Vertragssprache ist Deutsch.

    (2) Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so tritt an ihre Stelle die gesetzliche Regelung.
     

Kauf Tickets